Englisch

Der Übergang von der Grundschule in die weiterführende Schule ist ein großer Schritt für SchülerInnen. Um diesen möglichst problemlos zu gestalten, treffen sich Englischlehrer unserer Schule regelmäßig auf einer regionalen Fachkonferenz Englisch mit den Kollegen der umliegenden Grundschulen, um dort gemeinsam Themen, Fertigkeiten und Methoden zu beschließen, so dass gewonnene Vorkenntnisse aus den Grundschulen optimal genutzt werden können. Motivation, Freude am Umgang mit der englischen Sprache und Aufgeschlossenheit für das Sprachenlernen und neue Kulturen sind die großen Ziele der Grundschule, die wir durch enge Zusammenarbeit und Transparenz weiterführen wollen.

Wir arbeiten seit Jahren mit dem Lehrwerk Orange Line vom Klett Verlag, seit 2016 mit der neuen Ausgabe (2014), die noch gezielter auf verschiedene Lernniveaus eingeht. So ist eine gute Differenzierung möglich und neue Methoden des Spracherwerbs können genutzt werden. Um eine optimale Förderung oder Forderung zu erreichen, differenzieren wir ab der 8. Klasse zusätzlich in Grundkurse und Erweiterungskurse, wobei ein Übergang stets möglich ist. Klassenarbeiten werden parallel geschrieben, die Bücher entsprechen sich in Seiten und Themen.

Um Sprachkenntnisse und Fertigkeiten beständig zu erweitern, fördern wir den Erwerb der Kompetenzen: intercultural competence, reading, listening, writing, mediation and speaking. Unser Ziel ist es, dass die Schüler in authentischen Alltagssituationen zunehmend sicherer agieren können. Die Operatoren der Fachanforderungen des Faches Englisch sind ständiger Begleiter des Unterrichts. Von Beginn an werden Monologe und Dialoge unter Anleitung geübt, der Lernfortschritt von den SchülerInnen selbst evaluiert, z. B. in Form von Portfolios, und verschiedene Methoden und Lerntechniken genutzt, um die Kompetenzen zu erweitern. 

Im achten Jahrgang findet das ‚English village’ statt. Dies ist eine Sprachprüfung, an der alle SchülerInnen des Jahrgangs teilnehmen. Als Vorbereitung auf die Abschlussprüfung ist dies eine tolle Übung, dieser Leistungsnachweis beruht auf der Überprüfung der Kompetenz ‚Sprechen’.

Jedes Jahr nehmen wir an dem Wettbewerb ‚The big challenge’ teil, ein großartiges Motivations-Tool mit Übungen, die auf dem Smartphone oder dem PC selbstständig bearbeitet werden. Dieser Wettbewerb findet jedes Jahr in ganz Europa statt.

Im 9. oder 10. Jahrgang bieten wir den Erwerb eines ‚Business English’ Zertifikats an. Angeleitet durch eine Lehrkraft bereiten sich die SchülerInnen auf den Test vor und Erlangen ein Zertifikat, das Bewerbungen beigelegt werden kann (in vielen Berufszweigen bereits obligatorisch).

Der Übergang in die SEK II wird unterstützt durch Forderkurse und Gespräche mit Lehrkräften der kooperierenden Schulen. So fällt vielen SchülerInnen der Übergang leichter und sie können erfolgreich das Abitur erlangen.

Das White Horse Theater besucht uns regelmäßig, um englisches Theater zu präsentieren (die Stücke sind für jeweils zwei Jahrgänge vorgesehen, um interessante Themenbereiche für alle SchülerInnen zu bieten). Weiterhin wollen wir die Lust an der englischen Sprache durch kleine Sketche, Songs, kurze Videos, Lernspiele... wecken.

In der Eigenlernzeit (ELZ) arbeiten die SchülerInnen zunehmend selbstständig und erlernen, ihre eigenen Lernprozesse zu organisieren und zu planen. Im 5. Und im 6. Jahrgang stehen dazu 3 Stunden zur Verfügung (jeweils eine Stunde aus den Hauptfächern: Mathematik, Deutsch, Englisch). Die SchülerInnen führen Protokoll über ihre Arbeit und entscheiden, was sie in welchem Fach üben. Regelmäßige Gespräche mit den Fachlehrern sollen unterstützen, um optimale Lernerfolge zu erwirken und die Zeit sinnvoll zu nutzen. Freilernmaterial, Vokabeltraining, Lernprogramme am PC und vieles mehr stehen den SchülerInnen zur Verfügung. Räumlich ist eine Auflockerung durch Lernmöglichkeiten in Nebenraum oder Flur, teilweise auch in anderen Klassen möglich. Die Eigenlernzeit soll in der neu gebauten Schule den Alltag bestimmen.

Fachleitung Englisch: S. Gienke

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.